Konsequente Weiterentwicklung mit gewohnter Bedienlogik

Visite 2000 hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als bewährt - dies steht außer Frage. Doch nun wird es Zeit für eine technische Erneuerung mit einer gleichzeitigen Erweiterung der Features, ohne jedoch die gewohnte Bedienlogik zu verändern.

Daher entsteht aktuell ein komplett neues Programm durch eine Re-Programmierung, natürlich ergänzt mit vielen Optimierungen und zusätzlichen Features, jedoch in der gewohnten Bedienlogik. Dies ist uns sehr wichtig, um einen reibungslosen Umstieg im Stationsalltag gewährleisten zu können.

Neuprogrammierung mit neuesten Technologien

  • Performance- und Stabilitätsverbesserungen durch den Einsatz des Microsoft SQL-Servers
  • Browserbasierte Client-Server-Anwendung
  • Schnittstellenangebote zu PDMS- und KIS-Systemen
  • Optional integrierte revisionssichere Archivierung

Stark flexibilisierte Druckservices

  • Größe, Art und Inhalt flexibel anpassbar
  • Integrierter Etikettendesigner

Übersichtlichere Benutzerführung

  • Paralleler Einsatz mehrerer Einheitensysteme
  • Mehrsprachigkeit
  • Verbesserte Statistik-Funktionalitäten
  • Gewohnte Bedienlogik aus Visite 2000